Grüß Gott am Sonntag – KW 1

Liebe Gemeinde, liebe Gäste!

Durch den Lockdown bis zum 17. Jänner sind die öffentlichen Gottesdienste ausgesetzt; d.h. nur mit einer Teilnahme von 10 Personen erlaubt. Wie im Liturgieplan sichtbar, werden die Messen am Samstagabend (18:30 Uhr), Sonntag (9:30 Uhr) und am Dreikönigs-Tag (9:30 Uhr) im Live-Stream übertragen. Herzlich Willkommen zur Teilnahme über Internet!

Pfarrverband Hernals

Mit dem 1. Jänner 2021 wird – nach Beschluss der Erzdiözese Wien – die Marienpfarre Teil des Pfarrverbandes Hernals. Die vier Pfarren (Dornbach, Sühnekirche, Kalvarienbergkirche und Marienpfarre) bleiben mit ihren Gremien selbstständig, zugleich aber auch verstärkt strukturell verbunden. Pfarrer des PV ist Dechant Karl Engelmann. Ein Team von ha. Seelsorgern wird für den PV arbeiten und wirken. Die Redemptoristen bleiben weiterhin für die Marienpfarre zuständig: P. Lorenz Voith (neben seinen anderen kirchlichen Funktionen im Priesterseminar und in der D. Eisenstadt, sowie als Kirchenrektor) und Diakon Br. Josef Doppler (als Sakristan und „Kirchenpfleger“). Auch Diakon Rudi Mijoc und Aushilfskaplan John Britto werden mit dem Schwerpunkt für die Marienpfarre tätig bleiben. Die beiden neuen ea. Diakone werden in der Marienpfarre und auch außerhalb – nach ihren Möglichkeiten – mitarbeiten. Die Ausschüsse der Pfarre sind eingeladen, zukünftig noch mehr Verantwortung für ihre Bereiche zu übernehmen. Zusammengefasst: Keine Angst! Für die Mitglieder der Marienpfarre, den Gruppen, Runden und Initiativen – wie bei den Gottesdiensten in der Marienkirche – sind keine substanziellen Änderungen vorgesehen. Möge das gemeinsame „Unterwegssein“ gut gelingen!

Danke

An dieser Stelle darf ich nochmals ein DANKE und Vergelt’s Gott allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Pfarre und der Marienkirche ausdrücken! In der Jahresschluss-Messe soll dafür auch Platz sein. Ohne den Dienst und die Verantwortung so vieler Frauen und Männer (Liturgie, Blumenschmuck, Gruppen und Runden, Initiativen, im Kirchen- und Besuchsdienst, Live-Stream-Übertragungen, web-site, Pfarrcaritas, sowie der Mitbrüder im diakonalen und priesterlichen Dienst, uam.), wäre vieles nicht möglich gewesen. Danke besonders auch an: Diakon Rudi und Diakon Br. Josef, Sekretärin Edith Stieber, Frau Lydia (für die Reinigung) und Hr. Zeljko (für die Hausbesorgung).

Ein neuer Blick

Vieles mussten wir in diesem Jahr 2020 „zurücklassen“, so mancher „Ballast“ wurde auch abgeworfen (u.a. auch durch die Übersiedlung). Die Kirche, wie auch die Gesellschaft und viele selbstverständliche Freiheiten der modernen Welt, haben sich in diesem „Corona-Jahr“ verändert. Neues kann und wird wachsen müssen; vielleicht auch so mancher „Lebensstil“.  Unser Profil als „missionarische“ Ordenspfarre, gebündelt mit einem dialogischen Blick und einem sozialen Gewissen, möge sich darin finden und entwickeln.

Mögen uns die „guten Mächte“ (vgl. Text von Dietrich Bonhoeffer) begleiten!

Gesegnetes neues Jahr! Herzlichen Gruß!

Ihr Pater Lorenz Voith,
zusammen mit Diakon Rudi Mijoc und Diakon Br. Josef Doppler, auch im Namen des PGR

PS: Danke allen für ihre „Corona-Solidaritäts-Spende“ für die Marienpfarre und Marienkirche, da in diesen vier Wochen wiederum alle Kollekten entfallen (siehe unsere Konto-Nummer). Viele Fix-Kosen laufen aber weiter und müssen beglichen werden. Vergelt’s Gott!

Nachstehend der Text des Theologen und Märtyrers Dietrich Bonhoeffer (1906-1944) als Meditation zum Jahreswechsel:

VON GUTEN MÄCHTEN

Von guten Mächten treu und still umgeben
behütet und getröstet wunderbar.
So will ich diese Tage mit euch leben
und mit euch gehen in ein neues Jahr.

Noch will das Alte unsre Herzen quälen

noch drückt uns böser Tage schwere Last.

Ach Herr, gib unseren aufgeschreckten Seelen

das Heil, für das du uns geschaffen hast.

Und reichst du uns den schweren Kelch, den bitter’n

des Leids gefüllt, bis an den höchsten Rand.

So nehmen wir ihn dankbar ohne Zittern

aus deiner guten und geliebten Hand.

Doch willst du uns noch einmal Freude schenken

an dieser Welt und ihrer Sonne Glanz.

Dann wollen wir des Vergangenen gedenken

und dann gehört dir unser Leben ganz.

Lass warm und hell die Kerzen heute flammen,

die du in unsre Dunkelheit gebracht.

Führ, wenn es sein kann, wieder uns zusammen.

Wir wissen es: Dein Licht scheint in der Nacht.

Von guten Mächten wunderbar geborgen,

erwarten wir getrost, was kommen mag.

Gott ist bei uns am Abend und am Morgen

und ganz gewiss an jedem neuen Tag.

Dietrich Bonhoeffer

„SEIFEN SOCKEN SCHOCKOLADE“

Die Weihnachts-Aktion des Dekanates Hernals wurde wiederum erfolgreich abgeschlossen. Ein Team der Marienpfarre (Renate und Willy Prokop und Ulli Hauer) haben insgesamt 56 Weihnachtspakete (für die Männer im Obdachlosenheim in der Wurlitzergasse) gefüllt und abgegeben. Danke an das Team und an alle Sach- und Geldspenden! Der Überschuss von euro 220,– wurde der Pfarr-Caritas übergeben.

Gottesdienste (mit Live-Stream-Übertragungen) in der Lockdown-Zeit aus der Marienkirche:

  • Silvester-Jahresschluss-Gottesdienst: 31. Dezember, 17:00 Uhr.
  • Neujahr, 1. Jänner, 9:30 Uhr
  • Samstag, 2. Jänner, 18:30 Uhr
  • Sonntag, 3. Jänner, 9:30 Uhr
  • Mittwoch, 6. Jänner (Drei König), 9:30 Uhr
  • Samstag, 9. Jänner, 18:30 Uhr
  • Sonntag, 10. Jänner, 9:30 Uhr
  • Samstag, 16. Jänner, 18:30 Uhr
  • Sonntag, 17. Jänner, 9:30 Uhr

Wir haben es geschafft!

Die erste PGR-Online-Sitzung fand am 29. 12. statt. Wir haben dieses Medium ausprobiert, es hat gut funktioniert. Trotzdem wäre es doch schöner gewesen, wenn wir uns doch LIVE – FACE to FACE – getroffen hätten. Wir hoffen die nächste Sitzung, um einem Tisch abhalten zu können, und so nicht nur die Tagesordnung abhaken, sondern in Gemeinschaft beten und für die Zukunft planen. Möge es so sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.