„Corona“-Solidarität mit Varanasi- Indien

.. Wir bitten um eine Spende für die aktuellen Anliegen in der Corona-Zeit für diese nordindische Diözese!

Unser Aushilfskaplan John A. Britto wird im August in seine Heimat Indien fliegen und dabei neben seiner Familie, auch die Heimatdiözese Varanasi besuchen.

Die Diözese Varanasi ist durch die Corona-Pandemie besonders betroffen und hilft auf vielfältige Weise den vielen armen Familien. Die Infektionsrate fiel in den letzten Wochen wieder; die Impfungen konnten verstärkt werden. Zurück bleiben viele persönliche und wirtschaftliche Langzeitschäden. Millionen Menschen sind als Tagelöhner aus den Städten in ihre Dörfer zurückgekehrt. Viele haben ihre Arbeit und damit die Lebensgrundlage für ihre Familien verloren. Auch hier hilft die Kirche mit regelmäßigen Lebensmittel- und Medikamentenspenden. Das Sozialzentrum ist täglich mit tausenden Hilfesuchenden konfrontiert. Die Schulen beginnen langsam wieder ihren durch Monate unterbrochenen Betrieb.

Die Marienpfarre unterstützt seit mehreren Jahren die pastorale und soziale Arbeit in Varanasi. Der Bischof der Diözese war auch schon zweimal zu Besuch in Hernals. Nähere Infos auf dieser web-site bzw. im GRÜSS GOTT AM SONNTAG. In der Kirche ist auch ein eigener „Opferstock“ aufgestellt.

Bitte helfen Sie mit einer Spende! Wir wollen die gesammelten Spenden Kaplan John Britto mitgeben! Danke!

Ihr P. Lorenz Voith

Konto-Nummer der Marienpfarre: AT35 1100 0004 5250 7700 (Bank Austria) Kennwort: „Indien“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.