Grüß Gott am Sonntag – Nr 8

Download als pdf

Liebe Gemeinde, liebe Gäste!

Wüstenzeit – Fastenzeit

Folgende Geschichte kam mir in den Sinn, an diesem ersten Fastensonntag: Zu einer öffentlichen Pfarrgemeinderatssitzung kamen einige Männer, die niemand kannte. Als sie sich im Verlauf der Sitzung zu Wort melden wollten, wurden sie gefragt: „Wer seid ihr, wo kommt ihr her?“ Sie antworteten: „Wir kommen aus der Wüste.“ Darauf sagte der Vorsitzende: „Also, wenn ihr aus der Wüste kommt, dann dürft ihr hier auch sprechen.“

Wer aus der Wüste kommt, macht sich nicht zum Lobbyisten. Er ist nicht irgendein Interessenvertreter und er hat einen klareren Blick. Wer aus der Wüste kommt, hat gelernt, auf Gott zu hören. Seine Worte sind abgedeckt durch Erfahrung und Erkenntnis aus dem Glauben.

Wüstenerfahrungen gibt es viele im Laufe eines Lebens. Wo spürten wir nur Steine, nur Lasten, oder auch den „Durst“ nach Leben, Glück, Erfolg? Oder auch die Bitterkeit der „Leere“ im Glauben: Ist das alles richtig, was ich glaube? Wie soll ich das alles verstehen? Wo ist Gott – in dieser Welt? Viele konnten erst aus diesen „Erfahrungen“ heraus wirklich wachsen, ja neu beginnen; manche auch ihr Gottesbild verändern.

Ich wünsche uns allen eine gesegnete und erfahrungsreiche Zeit!

Einen herzlichen Gruß!

Ihr Pater Lorenz Voith

Sonntag, 21. 2. – 1. Fastensonntag
L 1: Gen 9,8-15; L 2: 1 Petr 3,18-22; Ev: Mk 1,12-15
8.00 Uhr Hl. Messe – (pro populo)   
9:30 Uhr Hl. Messe –
(Fam. Gabriel Vanko) – LIVE-Stream und Kinderwortgottesdienst
18:00 Uhr Kreuzweg (Diakon Rudi)

Montag,  22. 2. – Kathedra Petri
L: 1 Petr 5,1-4; Ev: Mt 16,13-19
18:30 Uhr – Hl. Messe  († Dr. Alfred Jeitler)

Dienstag, 23. 2.
L: Jes 55,10-11; Ev: Mt 6,7-15

Mittwoch, 24. 2. – Hl. Matthias, Apostel
L: Apg 1,15-17.20ac-26; Ev: Joh 15,9-17     
8:00 Uhr – Hl. Messe (um Gesundheit für Daniela)  
18:00 Kreuzweg  (Diakon Rudi) 

Donnerstag, 25. 2.
L: Est 4,17k.17l-m.17r-t; Ev: Mt 7,7-12
8:00 Uhr – Hl. Messe  († Bruder Johann Kirchner)

Freitag, 26. 2. – Heute ist Familienfasttag
L: Ez 18,21-28; Ev: Mt 5,20-26
18:00 Uhr Kreuzweg (Diakon Peter Bartsch)
18:30 Uhr – Hl. Messe (für Armen Seelen)

Samstag, 27. 2. – STADTWALLFAHRT
L: Dtn 26,16-19; Ev: Mt 5,43-48
17:30 -18:00 Uhr – Beicht- und Aussprache-Möglichkeit
17:45 Uhr – Novenenandacht
18:30 Uhr Festlicher Gottesdienst  († Dr. Friederike Jeitler) LIVE-Stream

Sonntag, 28. 2. – 2. Fastensonntag
L 1: Gen 22,1-2.9a.10-13.15-18; L 2: Röm 8,31b-34  Ev: Mk 9,2-10
8.00 Uhr Hl. Messe – (pro populo)   
9:30 Uhr Hl. Messe –
(† Alexander Bretter) – LIVE-Stream
18:00 Uhr Kreuzweg
(Diakon Peter Bartsch)


Für den heutigen ersten
Fastensonntag
haben wir einen Stein
als Symbol für die Wüste gewählt.
Jesus bleibt 40 Tage in der Wüste,
bevor er beginnt,
seine Jünger um sich zu scharen
und öffentlich zu predigen.
Was ist Wüste für mich?
Auch in kargen, einsamen, angsterfüllten Zeiten bin ich begleitet – Gott bleibt in meiner Nähe…


KREUZWEGANDACHTEN  IN DER MARIENKIRCHE

Mittwoch, Freitag und Sonntag jeweils um 18:00 Uhr
„Kehre um und glaube an das Evangelium!“


„Mein Herz denkt an dein Wort:
Sucht mein Angesicht!
Dein Angesicht, Herr will ich suchen.
Verbirg nicht dein Gesicht vor mir.“

Dieser Vers aus dem Psalm 27 eröffnet einen der Gottesdienste dieser Fastenzeit.

Er begleitet uns von Sonntag zu Sonntag:

Sucht mein Angesicht!

  • in der Stille, der Leere, in der Wüste…
  • in der Herrlichkeit der Natur, der Berge und des Himmels…
  • in der Gemeinschaft, in der Kirche…
  • im Brot, miteinander geteilt…
  • in den Scherben des Lebens, im Scheitern…

In Jesus wendet Gott uns sein menschenfreundliches Angesicht zu. Jeden Fastensonntag wird dies in unserer Marienkirche ein Stück sichtbarer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.