Grüß Gott am Sonntag – Nr 19

Download als pdf

Liebe Gemeinde, liebe Gäste!

Wir nähern uns langsam Pfingsten. Vorab feiern wir den 6. Ostersonntag, Christi Himmelfahrt und den Sonntag vor Pfingsten. Papst Franziskus meint: „Die Wahrheit des Christentums ist
anziehend und überzeugend, weil sie auf das tiefe Bedürfnis der menschlichen Existenz antwortet“. Ein wichtiges Wort. Doch rund um uns „menschelt“ es;  wir selbst sind nicht vollkommen und haben unsere Grenzen – auch in der Kirche. Die
Botschaft Jesu aber ist und bleibt letztlich anziehend und kann uns „befreien“ – in verschiedener Hinsicht. Möge uns diese Erfahrung geschenkt werden!

Ich selbst halte vom 13. bis 17. Mai die traditionellen Maipredigten im Dom zu Klagenfurt; es gibt auch einen Live-Stream: kath-kirche-kaernten.at/pfarren – Dom zu Klagenfurt (jeweils ab 18:30 Uhr).

Mit dem 19. Mai sollen auch neue Öffnungen kommen; d. h., wir planen wieder „Pfarr-Cafes“ im Klostergarten zu organisieren. Nähere Informationen folgen noch. Die „Lange Nacht der Kirchen“ (28.5.) wirft auch schon ihre Schatten voraus. Wir sind in Hernals die einzige Kirche, die in diesem Jahr ein umfangreiches Programm anbietet, welches auch im Live-Stream verfolgt werden kann. Die Vorbereitungen laufen.

Danke an alle Spenderinnen und Spender, die uns mit ihren Beiträgen wirklich sehr
helfen. Vergelt’s Gott! Herzliche Einladung zu den Maiandachten in unserer Marienkirche: jeden Dienstag, Mittwoch und Donnerstag um 18:30 Uhr!

Allen Müttern, Großmüttern und Frauen in besonderer Sorge um Kinder und Familien
danken wir an diesem Muttertag! Ein kleines Zeichen: eine Rose wollen wir nach den
Gottesdiensten überreichen.

Einen herzlichen Segensgruß!

Ihr Pater Lorenz Voith

 
 Gegrüßet seist Du, Maria, voll der Gnade, der Herr ist mit Dir. 
 Du bist gebenedeit unter den Frauen, und gebenedeit ist die Frucht Deines Leibes, Jesus. 
 Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder jetzt 
 und in der Stunde unseres Todes. Amen.
   

Sonntag, 9. 5. – 6. Sonntag der Osterzeit – MUTTERTAG
L 1: Apg 10,25-26.34-35.44-48; L 2: 1 Joh 4,7-10, Ev: Joh 15,9-17
8.00 Uhr – Hl. Messe – (pro populo)   
9:30 Uhr – Hl. Messe –
(† Johann Waß) – LIVE-Stream

Für einen guten Start ins Leben!

Mit dem Motto „Mama, du schaffst das!“ unterstützt die St. Elisabeth-Stiftung der Erzdiözese Wien schwangere Frauen, wohnungslose alleinerziehende Mütter mit ihren Kindern und Familien in schwierigen Lebenssituationen.

Muttertagssammlung der Erzdiözese Wien
IBAN: AT30 1919 0000 0016 6801
Mehr auf: www.elisabethstiftung.at

Montag,  10. 5. – Hl. Damian de Veuster,  Ordenspriester
L: Apg 16,11-15; Ev: Joh 15,26 – 16,4a
14:00 Uhr, Friedhof Dornbach – Begräbnis Frau Erna Janotka
18:30 Uhr – Hl. Messe  († Kuma Jela)

Dienstag, 11. 5.
L: Apg 16,22-34; Ev: Joh 16,5-11
18:30 Uhr – Maiandacht, Diakon P. Bartsch

Mittwoch, 12. 5. – Hl. Nereus, Hl. Achilleus, Hl. Pankratius
L: Apg 17,15.22 – 18,1; Ev: Joh 16,12-15
8:00 Uhr – Hl. Messe († Gatten Helmut)
18:30 Uhr – Vorabendmesse mit Maiandacht  ( † Bruder Franz und † Eltern)

Donnerstag, 13. 5. – CHRISTI HIMMELFAHRT
L 1: Apg 1,1-11; L 2: Eph 1,17-23 oder 4,1-13;  Ev: Mk 16,15-20
8:00 Uhr – Hl. Messe († Bruder Paško)
9:30 Uhr – HL. Messe – LIVE Stream (auf besondere Meinung)
18.30 Uhr Maiandacht
Diakon Br. Josef

Freitag, 14. 5.
L: Apg 18,9-18; Ev: Joh 16,20-23a
18:30 Uhr – Hl. Messe

Samstag, 15. 5.
L: Apg 18,23-28; Ev: Joh 16,23b-28
18:30 Uhr – Vorabendmesse († Franz, Mathilde und Wolfgang)

Sonntag, 16. 5. – 7. Sonntag der Osterzeit
L 1: Apg 1,15-17.20a.c-26; L 2: 1 Joh 4,11-16; Ev: Joh 17,6a.11b-19
8.00 Uhr – Hl. Messe – (pro populo)   
9:30 Uhr – Hl. Messe –
(für die Anliegen des Klemenskomittes) – LIVE-Stream

Montag,  17. 5.
L: Apg 19,1-8; Ev: Joh 16,29-33
18:30 Uhr – Hl. Messe  († Ernst Heger)

Dienstag, 18. 5. – Hl. Johannes I., Papst
L: Apg 20,17-27; Ev: Joh 17,1-11a
18:30 Uhr – Maiandacht, Diakon P. Bartsch

Mittwoch, 19. 5.
L: Apg 20,28-38; Ev: Joh 17,6a.11b-19
8:00 Uhr – Hl. Messe († Schwiegermutter Maria)
18:30 Uhr – Maiandacht – Inge Horvath

Donnerstag, 20. 5. – Hl. Bernhardin von Siena, Ordenspriester, Volksprediger
L: Apg 22,30; 23,6-11; Ev: Joh 17,20-26
8:00 Uhr – Hl. Messe († Bogoljub)
18.30 Uhr Maiandacht
Diakon J. Kirchner

Freitag, 21. 5. – Sel. Franz Jägerstätter, Familienvater, Märtyrer
L: Apg 25,13-21; Ev: Joh 21,1.15-19
18:30 Uhr – Hl. Messe (SM † Erna Janotka)

Samstag, 22. 5. – Hl. Rita von Cascia, Ordensfrau
L 1: Gen 11,1-9 oder Ex 19,3-8a.16-20; L 2: Röm 8,22-27; Ev: Joh 7,37-39
18:30 Uhr – Vorabendmesse († Anna Springer) – LIVE-Stream

Sonntag, 23. 5. – PFINGSTEN Hochamt
L 1: Apg 2,1-11; L 2: 1 Kor 12,3b-7.12-13; Ev: Joh 20,19-23 oder Joh 15,26-27; 16,12-15
8.00 Uhr – Hl. Messe – (pro populo)   
9:30 Uhr – Hl. Messe –
(† Dr. Alfred Jeitler) – LIVE-Stream

Pfingstmontag,  24. 5. – Maria, Mutter der Kirche
L: Apg 19,1-8; Ev: Joh 16,29-33
9:30 Uhr – Hl. Messe  († Silvia Latzke)
Tag des Gebetes für die Kirche in China.


12 neue Selige Redemptoristenmärtyrer aus Spanien

Papst Franziskus hat im April 2021 – nach Berücksichtigung der positiven Schlussfolgerungen der Kongregation für die Heiligsprechung und aller Experten – die Tugenden und das Martyrium der Diener Gottes Vicente Renuncio Toribio und elf Weggefährten der Redemptoristen mit Dekret über ihr Martyrium gebilligt. Die sechs Patres und sechs Brüder wurden alle zwischen dem 20. Juli und 7. November 1936 in Madrid wegen ihres Glaubens und Zugehörigkeit zu einem Ordens ermordet.
Das Datum für die Seligsprechungsfeier in Madrid ist noch offen. Details über ihr Leben folgen in den „Klemensblätter“ und unter www.redemptoristen.at.


Papst eröffnete am 1. Mai Welt-Gebetsmarathon für Pandemie-Ende

Verbunden über Medien können Gläubige im Mai an täglichen Rosenkranzgebeten in verschiedenen Marienwallfahrtsorten in aller Welt teilnehmen, österreichische Bischöfe beten im Mai täglich abwechselnd auf „Radio Maria“ den Rosenkranz mit Gläubigen.

Den Auftakt machte Franziskus selbst am 1. Mai in einer Kapelle des Petersdoms; ebenso beschließt er den Gebetsmarathon am 31. Mai in den Vatikanischen Gärten. Bekannte andere Orte sind Lourdes in Frankreich, Tschenstochau in Polen, Fatima in Portugal, Guadelupe in Mexiko, Altötting in Bayern, Knock in Irland, Pompeji und Loreto in Italien, Nazareth in Israel, Aparecida in Brasilien, Medjugorje in Bosnien und Herzegowina, Nagasaki in Japan, Harissa im Libanon oder Lujan in Argentinien.

Für jeden Tag ist ein eigenes Gebetsanliegen formuliert. Dabei soll etwa besonders der Menschen gedacht werden, die sich in der Corona-Zeit wegen Schutzvorgaben nicht von ihren sterbenden Angehörigen verabschieden konnten. Auch für das Gesundheitspersonal sowie Obdachlose und Menschen in Armut will der Papst beten. Jedes der beteiligten Heiligtümer weltweit ist eingeladen, in der lokalen Sprache zu beten, mit der Bitte um die Wiederaufnahme des sozialen Lebens, der Arbeit und der vielen menschlichen Aktivitäten, die von der Pandemie unterbrochen wurden.

Überall sind Gläubige eingeladen sich an der Initiative zu beteiligen. Das Motto der Initiative, „Die Gemeinde aber betete inständig für ihn zu Gott“, ist dem Buch der Apostelgeschichte entnommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.