Grüß Gott am Sonntag – Nr 13/2022

27. 3. 2022 – 4. FASTENSONNTAG

Download als pdf


Liebe Gemeinde, liebe Gäste!

Pfarrgemeinderat: Die PGR-Wahl wurde am letzten Wochenende durchgeführt. Allen Wählerinnen und Wählern ein Dank für die Beteiligung. Danke auch an alle, die sich zur Kandidatur bereit erklärt haben und nun am „Projekt MARIENPFARRE und Hernals“ besonders mitarbeiten werden. Auch vom Orden her ein Kompliment und Vergelt’s Gott für die Verbundenheit – über alle Generationen hinweg. Die Ergebnisse finden sich auf der Seite 3.

Ukraine: Die Hilfsaktion für die Ukraine geht weiter. Wir haben in den ersten Wochen (über den Orden, dem Klemens-Komitee und der Marienpfarre) knapp € 40.000, — sammeln können. Das ist ein großartiges Ergebnis. Der Großteil ist bereits direkt in die Ukraine bzw. auf Konten in Polen überwiesen worden. Wir alle und die Patres in der Ukraine danken herzlichst für die Hilfe und die Solidarität! Helfen Sie uns bitte weiter!

Seit einer Woche läuft auch die „Sammelaktion für die Ukraine“; danke auch an Diakon Rudi und den Helfer/innen für die Organisation! Näheres finden Sie auf der Seite 4. Danke für jede weitere Hilfe!

Wir sind dabei auch Wohnraum in Wien zu organisieren. Im „Clemenshaus“ werden wir in diesen Tagen eine junge ukrainische Frau aufnehmen, die in Lemberg Deutschlehrerin war und uns dort verbunden war. Sie will besonders den ukrainischen Familien in Wien helfen und beistehen. Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie Wohnraum (für Einzelne oder Familien) zur Verfügung stellen können (auf Zeit). Danke für jede Vermittlung!

Papst Franziskus hat alle Diözesen weltweit aufgerufen, das Gebet an „Maria, die Unbefleckte Empfängnis“ zu richten und ihr die „Ukraine und Russland“ anzuvertrauen. Wir wollen dies auch bei unseren Gottesdiensten, wie bei der Stadtwallfahrt am 27. März, tun.

Einen herzlichen Segensgruß – in diesen nicht leichten Zeiten. Wenn wir Gott vertrauen, dann bleiben wir nicht allein!

Ihr P. Lorenz Voith, im Namen des Pastoralteams


Veränderte Corona-Maßnahmen

(der Österr. Bischofskonferenz bzw. der Erzdiözese Wien) gültig ab 5. bzw. 10. März: Die wichtigsten bzw. die geänderten Punkte:– Bei Gottesdiensten ist kein Mindestabstand mehr einzuhalten.

– Die 3G-Regel für liturgische Dienste fällt weg.
– Die bisher geltende Maskenpflicht entfällt im Freien: Für Wien gilt ab dem 10. 3. die weitere Einschränkung (im Gegensatz zu den anderen Bundesländern) für Innenräume: Die FFP-2-Maske muss also in
Kirchen und bei Gottesdiensten weiterhin getragen werden.

– Der Gemeindegesang kann künftig ohne Einschränkugen stattfinden, für den Chorgesang gelten die staatlichen Vorgaben; vgl. 3-G-Regel für Chöre in Wien.
– Aufrecht bleiben diverse Hygienemaßnahmen, wie beispielsweise das Bereitstellen von Desinfektionsmittel und das Durchlüften von Kirchen nach Gottesdiensten.

Der Friedensgruß erfolgt weiterhin ohne Berührung.

Das Fastentuch in der Marienkirche

U K R A I N E
Liebe Mitbrüder, liebe Freunde in der Marienpfarre!
Vielen Dank für die Verbundenheit und Gebete!

HILFE FÜR UKRAINE

Heute hat uns der Brief von unserem Pater Mariusz aus Polen erreicht. Er bittet im Namen seiner Mitbrüder in der Ukraine und in Polen um unsere Hilfe.
P. Mariusz schreibt:Liebe Freunde der Marienpfarre! Die Ortschaft, wo ich jetzt lebe und arbeite – Rowy an der Ostsee – hat ca. 250 Einwohner. Seit Sonntag haben wir in verschieden Häusern fast 200 Ukrainer aufgenommen, darunter über 100 Kinder aus einem Waisenhaus. Demnächst soll noch eine andere Gruppe mit über hundert Kindern kommen. Deshalb wende ich mich an euch, meine Freunde aus der Marienpfarre mit einer Bitte. Wir sind in täglicher Verbindung mit unseren Mitbrüdern in der Ukraine. Über 2 Millionen Menschen sind derzeit auf der Flucht. Ich habe erfahren und im Internet gelesen, wie groß eure Hilfe für die Ukraine ist. Heute bitte ich um eine zusätzliche Hilfe!  Wir haben die Möglichkeiten schnelle Hilfe auch in die Ukraine zu schicken“.

WIR MÜSSEN HELFEN!

P. Mariusz hat uns noch eine Liste der nötigsten Sachen geschickt. So starten wir in der Marienpfarre (mit Einbindung des Pfarrverbandes Hernals) eine besondere Hilfs-Aktion, wobei wir auch Sachspenden annehmen. Folgendes benötigen wir:

Haltbare Nahrungsmittel: Verschiedene Konserven, Reis, Nudeln, Mehl, Zucker, Schokoladen, Babynahrung, Babywindeln, u a.

Besonders benötigen wir Medikamente und Arzneimittel. Bandagen, Erste-Hilfe-Material, Erkältungstee, Schmerzstillende Medikamente (Tabletten), Elastische Verbände, Sprühpflaster, Knie– und Ellbogenschützer, sowie eventuell Stirnlampen, dann medizinische Rucksäcke und warme Unterwäsche. Auch Frauen-Hygiene Artikel. Wir bitten Sie, keine Kleidung zu bringen.

Die Sachen können Sie
Montag, Mittwoch und Freitag:
von 10:00 bis12:00 Uhr
und 16:00 bis 18:00 Uhr,
Donnerstag von 10:00 bis 12:00 Uhr
und Samstag 12:00 bis 15:00 Uhr
in die Kirche
Clemens Hofbauer-Platz bringen!

Mit den Geldspenden wollen wir diese Materialien auch kaufen und zusammenstellen. Spendenkonto der
MARIENPFARRE: AT35 1100 0004 5250 7700 (für „Ukraine“).

Nähere Informationen unter: www.marienpfarre.at  und wirhelfen@marienpfarre.at

DANKE und Vergelt‘s Gott!



Samstag, 26. 3.
L: Hos 6,1-6; Ev: Lk 18,9-14
18:30 Uhr – Hl. Messe († Dr. Friederike Jeitler) – LIVE-Stream

Sonntag, 27. 3. – 4. Fastensonntag – STADTWALLFAHRT
L 1: 1 Sam 16,1b.6-7.10-13b; L 2: Eph 5,8-14 ; Ev: Joh 9,1-41
8:00 Uhr – Keine Hl. Messe
9:30 Uhr – Hl. Messe – LIVE-Stream
18:00 Uhr – Kreuzweg

18:30 Uhr – FESTGOTTESDIENST mit Sr. Hermi Dangl SSpS,
Teamleiterin der „Gesprächsinsel“ –  († Bruder Johann Kirchner) 
LIVE-Stream

Montag,  28. 3.
L: Jes 65,17-21; Ev: Joh 4,43-54
18:30 Uhr – Hl. Messe  († Gerti Reimitz)

Dienstag, 29. 3.
L: Ez 47,1-9.12; Ev: Joh 5,1-16

Mittwoch, 30. 3.
L: Jes 49,8-15; Ev: Joh 5,17-30
8:00 Uhr – Hl. Messe († Maria Wesely)
18:00 Uhr – Kreuzweg

Donnerstag, 31. 3.
L: Ex 32,7-14; Ev: Joh 5,31-47
8:00 Uhr – Hl. Messe († Alexander Bretter)
16:00 Uhr – Kinderkreuzweg – Treffpunkt Linie 43; Haltestelle Himmelmutterweg

Freitag, 1. 4.
L: Weish 2,1a.12-22; Ev: Joh 7,1-2.10.25-30
18:00 Uhr – Kreuzweg
18:30 Uhr – Hl. Messe

Samstag, 2. 4.
L: Jer 11,18-20; Ev: Joh 7,40-53
18:30 Uhr – Hl. Messe († Anton Graf) – LIVE-Stream

Sonntag, 3. 4. – 5. Fastensonntag – FASTENSUPPENSONNTAG
L 1: Jes 43,16-21; L 2: Phil 3,8-14; Ev: Joh 8,1-11
8:00 Uhr – Hl. Messe
9:30 Uhr – Hl. Messe mit Bußgottesdienst  († Mutter Karoline Kirchner)  LIVE-Stream
18:00 Uhr – Kreuzweg 


FRIEDENSGEBET FÜR DIE UKRAINE UND DIE GANZE WELT Jeden Samstag um 18:00 Uhr
Einladung zum gemeinsamen Friedensgebet für die Ukraine und die ganze Welt
 Pfarrkirche Dornbach 


Pfarrgemeinderatswahl

Neun Kandidaten wurden am letzten Wochenende in den PGR der Marienpfarre gewählt. Es wurden 165 Stimmen abgegeben. Die anderen Kandidatinnen und Kandidaten sind damit zugleich „Ersatzmitglieder“ des PGR. In der Konstituierung des PGR sollen noch weitere Personen in den PGR kooptiert werden. Grundsätzlich sollen alle Kandidaten in Arbeitskreise und Ausschüsse eingebunden werden, oder diese auch leiten. Das Durchschnittsalter der gewählten Mitglieder bei dieser Wahl beträgt 46 Jahren.

Nachstehend die Liste – nach Reihenfolge der Stimmen:

Winge Meinrad
Sterba Johannes
Havlik Petra
Krauthaufer Bernhard
Sonntag Helmut
Schrötter Hermine
Schümatschek Christian
Geiger Andreas
Dietmaier Alfred

Panuschka Anna, Blažević Mirko, Hobel Irene, Nanga Jeanne, Piskernik Ludwig, Moigg Christine, Rommens Jörg.

Die PGR-Mitglieder werden sich zeitnah vorstellen – auch im Gottesdienst.


KLEMENSFEST 2022

Das Klemens-Triduum wurde festlich gefeiert; danke an alle, die sich daran beteiligt haben – auch den Musikern, dem „Kirchenschmuck“ und a.m.! Über 450 Klemensweckerl wurden verteilt.

Sonntag, 13.3.: Gottesdienst mit P. Lorenz Voith und den Diakonen (Bild: Blick auf den Altarraum mit den Erstkommunionkindern);

Montag, 14.3.: Gottesdienst mit Kaplan P. Anton Wölfl (Bild: beim Segen mit der Klemens-Weckerl);

Dienstag, 15.3.: Festgottesdienst mit Abt Maximilian Heim vom Stift Heiligenkreuz (Bild: Segnung mit der Klemens Reliquie)

Fotos: H. Kratochvil.


regelmäßig an einem fix vereinbarten Tag (Dienstag, Mittwoch oder Freitag) für 1,5 Stunden nachmittags
– über einen Zeitraum von mindestens einem Semester Zeit haben, um
– Kindern bei ihren Hausübungen zu helfen und sie – in allen Fächern – auf Prüfungen und Tests vorzubereiten.

Wir freuen uns auf Menschen mit
– viel Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen,
– Einfühlungsvermögen, Geduld und Verständnis sowie
– Kreativität, Humor und einer offenen Weltanschauung.

Bei Interesse ersuchen wir um Kontaktaufnahme unter jugendundbildung@caritas-wien.at oder 0664/842 92 45.

       


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.