WO IST UNSERE „BE-GEISTERUNG“?

…Gedanken zum kommenden Pfingstfest von Alfred Dietmaier, pens. Arzt und Pfarrgemeinderat, …

Komm herab, o Heiliger Geist,
der die finst`re Nacht zerreißt,
strahle Licht in diese Welt.

Komm, der alle Armen liebt,
komm, der gute Gaben gibt,
komm, der jedes Herz erhellt.

Ängstlich, entmutigt, orientierungslos bewegt sich manche Gemeinschaft durch unsere friedlose Zeit. Erkaltet und ohne Leidenschaft ist vielerorts auch das Gemeindeleben geworden. Mit Jammern lässt sich jedoch keine Zukunft bauen. Jesus hat versprochen, den heiligen Geist zu schicken – „ so nimmt sich der Geist unserer Schwachheit an“ (Röm 8,26).

KOMM HERAB, o Heiliger Geist- wecke unsere Kräfte für neue Visionen in unserer Kirche!

So oft vergesse ich, dass ich Kind Gottes bin, beschenkt mit göttlichem Leben voller Schöpferkraft. Aufbrechen, ausbrechen aus den alten Bildern ist unser Auftrag. Lass mich, Hl. Geist, wie Paulus verstehen: „JETZT ist sie da, die Zeit der Gnade, JETZT ist er da, der Tag der Rettung (2 Kor 6,2)“.

KOMM HERAB, o Heiliger Geist- begeistere uns für ein aktives Engagement in der Gemeinde.

Maria sagte ein fragloses Ja zum göttlichen Wunsch, Mutter seines Sohnes zu werden. Maria akzeptierte vertrauensvoll ihr Leben mit den Freuden und allen Schmerzen. Jeder kann bewusst in das Kraftfeld Christi treten- ER ist in mir, bei mir, mit uns.

KOMM HERAB, o Heiliger Geist – hilf uns, die vielen Sprachen und Bedürfnisse der Menschen zu hören und richtig zu deuten, damit wir einander und Gottes Wort besser verstehen!

Jesus kommt uns in den Stürmen des Lebens entgegen. Wir kommen immer wieder ins Schwimmen, wenn uns Angst erfasst. Jesus will, dass auch wir im Vertrauen auf ihn unsere Unsicherheiten verlassen und uns zu ihm bewegen.

KOMM HERAB, o Heiliger Geist- stärke unser Vertrauen in das Wort Gottes!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.