Grüß Gott am Sonntag – 22/2022

Liebe Gemeinde, liebe Gäste!

In der heutigen Lesung aus der Apostelgeschichte wird von der Steinigung Stephanus berichtet. Stephanus verkündet das Wort Gottes und wird angeklagt und ermordet. Dieses Geschehen war ein Wendepunkt für die junge christliche Gemeinde. Saulus, der spätere Paulus, ist an diesem Mord beteiligt. Er wird bald der große Völkerapostel. Die Botschaft Jesu Christi verbreitete sich im ganzen Mittelmeerraum. Viele Glaubende erleiden auch das Martyrium um des Glaubens Willen. Die Verehrung dieser Frauen und Männer gehört von Anfang an zum Kern der jungen Kirche; noch heute finden wir in allen Altären der Kirchen weltweit Reliquien dieser Heiligen eingegossen.

Der Umbau der Liegenschaft Wichtelgasse/Sautergasse/Kulmgasse macht Fortschritte.Nach den letzten Informationen wird die Pfarre wohl schon Anfang 2023 in die Räumlichkeiten (Wichtelgasse 74 – gesamtes EG, mit neuen Sanitäranlagen auch für die Kirchenbesucher) einziehen können, also früher als erwartet. Ein „Lichtblick“ für viele Aktivitäten der Pfarre und für div. Gruppen und Runden.

FIRMUNG: Am letzten Samstag fand die Firmung des Pfarrverbandes/Dekanates Hernals in Dornbach statt. Es war eine schöne Feier! Danke an alle Begleiter auch aus der Marienpfarre!

Wir bitten um Beachtung:  AKTION LEBEN mit den „Überraschungs-Paketen“: nach allen Gottesdiensten erhalten Sie diese Päckchen für eine Mindestspende von € 5,–.

Ich lade Sie herzlich zur letzten Maiandacht ein: Dienstag, 31. Mai, 18:30 Uhr, sowie auch zum Pfingsthochamt am nächsten Sonntag! Danke für ihre Verbundenheit und ihre Gebete!

Einen herzlichen Segensgruß!

Ihr Pater Lorenz Voith


EIN NEUER HEILIGER: Lazarus Devasahayam

Lazarus, bekannt als Devasahayam, wurde am 23. April 1712 in Nattalam, Tamil Nadu – Indien (meiner Heimat) – geboren. Er wurde in einer Brahmanen-Familie (einer hohen Kaste) geboren und erhielt den Namen Nilakandan. Er begann seine Karriere im königlichen Palast von Travancore als Schatzmeister.

Am 14. Mai 1745 konvertierte er zum Christentum und ließ sich taufen. Er erhielt den Namen Devasahayam, der dem biblischen Namen Lazarus entspricht. Seine Bekehrung wurde als Verrat und Gefahr für die Stabilität des Königreichs angesehen. Tatsächlich empfing Devasahayam regelmäßig die Sakramente und aß mit Menschen aus der unteren Kaste, was damals verboten war. Er verkündete das Evangelium und verurteilte Aberglauben und Ungerechtigkeit. Am 23. Februar 1749 ordnete der König nach den falschen Anschuldigungen des Hochverrats seine Verhaftung an. Er wurde eingesperrt und zum Tode verurteilt und am 14. Jänner 1752 erschossen und den Tieren des Waldes zum Fraß gegeben. Die Christen fanden nach einigen Tagen die leiblichen Überreste und bestatteten diese in einem Grab – in der heutigen Kathedrale des Hl. Franz Xaver in Kottar. Von diesem Tag an wurde Devasahayam, der erste indische verheiratete Laie, als Heiliger und Märtyrer verehrt. Papst Benedikt XVI. verkündete ihn am 2. Dezember 2012 selig und Papst Franziskus sprach ihn am 15. Mai 2022 heilig.

Kaplan John Britto

PS: Ich war zusammen mit meinem Bischof bei der Heiligsprechung anwesend.


LITURGISCHE WOCHE

SONNTAG, 29. 5. – 7. Sonntag der Osterzeit
L 1: Apg 7,55-60; L 2: Offb 22,12-14.16-17.20; Ev: Joh 17,20-26
8:00 Uhr – Hl. Messe (pro populo)
9:30 Uhr – Hl. Messe – († Dr. Friederike Jeitler) LIVE-Stream

Montag, 30. 5.
L: Apg 19,1-8; Ev: Joh 16,29-33
18:30 Uhr – Hl. Messe – († Maria Wesely; um Fürsprache der Hl. Jeanne d´Arc)

Dienstag, 31. 5.
L: Apg 20,17-27; Ev: Joh 17,1-11a
18:30 Uhr – feierliche Schluß-Maiandacht

Mittwoch, 1. 6.Hl. Justin
L: Apg 20,28-38; Ev: Joh 17,6a.11b-19
8:00 UhrHl. Messe  († Eltern Bruder und Verwandte)

Donnerstag, 2. 6. – Hl. Marcellinus und Hl. Petrus
L: Apg 22,30; 23,6-11; Ev: Joh 17,20-26
8:00 Uhr – Hl. Messe († Mutter Karoline Kirchner)

Freitag, 3. 6. – Hl. Karl Lwanga und Gefährten
L: Apg 25,13-21; Ev: Joh 21,1.15-19
18:30 Uhr – Hl. Messe (f. arme Seelen)

Samstag, 4. 6.
L: Apg 28,16-20.30-31; Ev: Joh 21,20-25
18:30 Uhr – Vorabendmesse – († Wladyslawa Was)

SONNTAG, 5. 6.2022 – Pfingsten
L 1: Apg 2,1-11; L 2: 1 Kor 12,3b-7.12-13; Ev: Joh 20,19-23
8:00 Uhr – Hl. Messe (pro populo)
9:30 Uhr – Hochamt – Messe solennelle für Chor und Orgel; Louis Vierne (1870-1937) mit dem Chor der Marienpfarre,
Orgel: Wolfgang Capek, Leitung: Peter Planyavsky († P. Josef Newald CSsR) LIVE-Stream

Montag, 6. 6.– Pfingstmontag – Maria, Mutter der Kirche; hl. Norbert von Xanten1
18:30 Uhr – Hl. Messe († Elisabeth)

Terminvorschau: Die Familienrunde 1 trifft sich am Montag, den 13. Juni.

RUNDE GEBURTSTAGE feiern in diesen Wochen:

Marco Baric (70); Heidi Keck (80); Franz Hanhl (80); Karoline Trimmel (80); Helga Kriszta (70).

Herzliche Gratulation, Segenswünsche und ad multos annos!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.